FANDOM


Disambig Transparent Dieser Artikel ist nur die archivierte Version von einer der vielen Diskussionen vor Erscheinen des letzten HP.-Bandes. Da die damalige Diskussion abgeschlossen ist, kann sie jetzt nicht mehr weiterbearbeitet werden

Werden Horcruxe bei einer Wiedergeburt verbraucht?

(Diese Diskussion wurde auf der Diskussion:Informationen über Band 7 begonnen)

Hallo Aragog!

OK, machen wir hier weiter. Du hast geschrieben:

"...was Lemon Baby und ich dir zu sagen versuchen: Voldemort hat bei dem Mordversuch an Harry 1981 den Seelenteil nicht futsch gemacht gekriegt, den er intus hatte: Er hatte damals lt. Dumbledore noch eine letzte Seelenspaltung vor, während 5 andere bereits als Horkruxe existierten. Nachdem Todesfluch existierten immernoch 6 Seelenstücke, aber nur noch 5 Körper, weil Voldemorts eigener Körper zerstört war. Wenn Voldemorts internes Seelenteilchen wie sein Körper gestorben wäre, hätte nie ein irgendwas in Albanien existiert, was denn auch? Damit fällt Deine ganze Theorie. Erst mal müssen wir das klären, sonst diskutieren wir hier aneinander vorbei (andere Einwände habe ich auch noch). Wegen der Überlänge dieses Artikels müssen wir diese Diskussion auf deine Diskussionsseite verlagern."

Klaeren wir das zu erst: Zur Frage, auf was Quirrell in Albanien gestossen sein koennte: Er hat einen Horcrux gefunden, den V. dort plaziert hat. Zumindest waere das eine Erklaerung, wir wissen es ja leider nicht wie es wirklich war. Ich hab geschrieben:

"Nun da die Quelle passt, laesst es sich ja tatsaechlich nachvollziehen. Sie spricht eindeutig von 4 Horcruxen, bzw. sie sagt, dass D. von 4 spricht und dieser i.a. mit seinen Vermutungen nah an der Wahrheit ist. So gesehen ist auch das nur eine Andeutung und keine Tatsache (Vgl. Fawkes!) Aber lassen wir das. Dieses Interview ist sehr interessant, danke fuer die Korrektur! Verstehst du das so, dass ein Seelenteil nach Zerstoeren eines Horcruxes erstmal frei herumschwirrt oder wie? Was ist dann mit den Seelenteilen aus dem Tagebuch und Slytherins Ring? Schwirren die auch irgendwo rum, oder wie oder was? Heisst das also, solange ein Seelenteil auf der materiellen Erde in einem Koerper gebunden ist, koennen die restlichen, freigesetzten Teile quasi ueberall herumspazieren und fremde materielle Koerper (z.B. Quirrell) besetzen? Wenn dem so waere, haette Harry so gut wie keine Chance, da selbst bei Toeten des neuen Voldemort-Koerpers in der Zwischenzeit ein voellig anderer materieller Koerper besetzt worden sein koennte durch die frei herumschwirrenden Seelenteile! Wie soll Harry wissen, dass dem nicht so ist? Ich gestehe, dass mir diese Sichtweise nicht einleuchtet und missfaellt. Und bevor ich hier noch mehr Unfrieden stifte, lese ich besser nochmal die Buecher;-) Aber vielleicht erklaerst du mir nochmal deine Sichtweise... Beste Gruesse,--Ged 11:44, 28. Nov 2006 (CET)"

Um auch nochmal richtigzustellen, ich habe nicht gesagt, dass die Seelenteile bei Zerstoeren ihrer Huelle sterben. Die Seele ist dann nur nicht mehr an diesen Koerper gebunden. ABER sie kann auch nicht einfach durch die Welt spazieren und andere Leute oder Gegenstaende besetzen. Wie soll das denn gehen? Und wie oben geschrieben, wie sollte Harry denn dann je sicher sein, irgendwann wirklich alle besetzen Koerper/Horcrux/Voldemort-Koerper zerstoert zu haben?


Hi, wenn Du davon ausgehst, dass alle Seelenteilchen die gleiche Macht haben, wäre es tatsächlich komisch: Dann brauchte Voldemort eigentlich bloß einen einzigen Horkrux und schon wäre er unsterblich. Ich gehe davon ausdass die abgespaltenen und konservierten Seelensplitter in Horcruxen dem Stammseelenstück in der Person untergeordnet sind, sie können zwar verhindern, dass die Stammseele entschwindet, wenn der Horcrux-Erzeuger körperlich stirbt,sind aber selbst nicht "lebensfähig" und werden deshalb vernichtet wenn ihr "Wirt" zerstört wird. Deshalb sind die Seelensplitter in dem Ring und dem Tagebuch ganz eindeutig zerstört und vagabundieren jetzt nicht unzerstörbar herum. V erzählt in HP IV/32 nach seiner Wiedergeburt, dass er selbst in dem jämmerlichen Zustand als er "weniger war als ein Geist" noch die schwarz-magische Fähigkeit hatte, andere zu besetzen. Vorzugsweise habe er Schlangen besetzt, im Falle von Quirrell war es eine Person (der Tagebuch-Horcrux hat Ginny ja auch besetzt). Übrigens weiß Voldemort um die Zerstörung des Tagebuch-Horcrux (Dumbledore berichtet es - vermutlich weiß er es von Snape) im Gespräch mit Harry über Vs Horkruxe (HP VI/22 (?)). Aragog :-)


Danke fuer deine Antwort! Ok, das mit der Seelensplitterung und der Hierarchie der Seelenteile erscheint ebenso einleuchtend. Ich muss auch zugeben, dass dieses Erklaerungsmuster sehr gut in die Schilderungen der Buecher passt. Um es auf den Punkt zu bringen: Du meinst sowohl der besetzte Quirrell als auch der provisorische Koerper waren also Wirte des Stammseelenstueckes, dass durch den Todesfluch 1981 seines Stammkoerpers (=Voldemort selbst) beraubt wurde? Nur dieses eine Stammseelenstueck ist in der Lage andere Koerper ohne fremde Hilfe zu besetzen? Andererseits war Ginny wirklich besetzt, wie ja auch Quirrell. Das Tagebuch hatte sich ihr Vertrauen erschlichen, ihr Riddles Willen aufgezwaengt und final versucht ihre Lebensenergie zu stehlen. Es bleibt demnach denkbar, dass auch Quirrell ein Horcrux fand, welches in gleicher Weise von ihm Besitz ergriff. Warum hat V. erst vor 4 Jahren die Fähigkeit, von anderen Besitz zu ergreifen, nutzen können? Weil erst dann Quirrell zufaellig einen seiner Horcruxe fand? Warum soll die Stammseele all die 11 Jahre davor untaetig gewesen sein, wenn sie in der Lage sein soll frei herumschwebend von anderen Besitz zu ergreifen? So richtig stichhaltig ist auch dieses Erklaerungsmuster nicht. Aber ich fuerchte fast, dass wir hier nicht viel weiterkommen und uns letztlich gedulden muessen...:-) Was mir halt zu knabbern gibt, ist dieses vermalledeite Interview, indem JKR schon sehr eindeutig von 4 Horcruxen spricht. Ich glaube deine Erklaerung erscheint mir mittlerweile wahrscheinlicher... Ciao, ciao--85.36.49.40 14:46, 28. Nov 2006 (CET)

Hi Ged,

Die Stammseele in Voldemort hat nicht erst seit Quirrel wieder angefangen, ihre Fähigkeit zu nutzen, andere zu besetzen: Voldemort sagt selbst (nach seiner Wiedergeburt zu den Todessern), dass er zunächst Tiere, vorzugsweise Schlangen besetzt hat, die aber jeweils bloß kurz lebten, weil er sie so viel Lebenskraft kostete. Er hatte wohl vor, den ersten richtig geeigneten besetzten Körper, nämlich den von Quirrell solange besetzt zu halten, bis er alternativ den Stein der Weisen für sich nutzen konnte. Einfach so herumschwirren um sich einen anderen geeigneten Körper zum Besetzen suchen, ging wohl irgendwie nicht bzw. war ihm zu riskant... (darüber lässt er sich nicht genauer aus und ich habe keine Ahnung). Dass das Tagebuch-Horkrux jemanden nämlich Ginny besetzen konnte ist unbestritten, aber es ging erst, als es nach Hogwarts geschmuggelt war und der Erinnerungs-Tom musste sich auch erst das Vertrauen von Ginny erschleichen. Möglicherweise ist dies das Problem von Horkruxen: Wie willst Du als Ring Vertrauen gewinnen, so dass eine Person ihre ganze Kraft in Dich investiert? Aber es ist sumpfiges Gelände, weil einfach nichts darüber in den Büchern steht. Aragog ;-) 20:10, 3. Dez 2006 (CET)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki