Wikia

Harry Potter Wiki

Winkelgasse

Diskussion5
2.787Seiten in
diesem Wiki

Die Winkelgasse (im Original: Diagon Alley) ist die Hauptstraße im Londoner Einkaufsviertel für Hexen und Zauberer.

Der Name ist wohl eine Anspielung auf die verwinkelte Struktur dieser Straße. Von der Winkelgasse zweigt die Nokturngasse ab.

Die Winkelgasse ist nur auf magischen Wegen zu erreichen, entweder über das Flohnetzwerk, durch Apparieren oder über ein magisch zu öffnendes Portal im Hinterhof des alten schäbig wirkenden Pubs „Zum Tropfenden Kessel“ (im Original Leaky Cauldron). Dieser Pub befindet sich zwischen einer großen Buchhandlung und einem Plattenladen in der Londoner Charing Cross Road, und Muggel übersehen ihn üblicherweise (HP I/5). Im Hinterhof des Pubs muss man an einer Mauer über dem Mülleimer die Backsteine abzählen: "Drei nach oben...zwei zur Seite...". Wenn der richtige Backstein gefunden ist, klopft man dreimal mit dem Zauberstab gegen den Stein. Dann erscheint ein kleiner Spalt, der sich zu einem Torbogen vergrößert. Durch diesen Torbogen gelangt man auf die gepflasterte Gasse, die sich dann in einer engen Biegung verliert.

In der Winkelgasse befinden sich Geschäfte, die Bücher, Schreibwaren, Lebensmittel, Sportartikel und allen erdenklichen Zaubererbedarf führen. Dort können auch alle Schulbücher und Schulutensilien für den Unterricht in Hogwarts erstanden werden. Das Einkaufsviertel ist zwar grundsätzlich nur magischen Menschen zugänglich, Muggeleltern können jedoch ihre magisch begabten Kinder beim Einkaufen begleiten.

Als Voldemort und seine Anhänger öffentlich zuschlagen, trauen sich Hexen und Zauberer nur noch in die magische Öffentlichkeit zum Einkaufen, wenn sie es unbedingt müssen. Sie erledigen dann hektisch ihre Besorgungen und verschwinden danach sofort wieder, ohne z. B. im "Tropfenden Kessel" noch etwas zu trinken und ein Schwätzchen zu halten. Einige der Geschäfte und Lokale wie Florian Fortescues Eissalon und Ollivanders sind nach Überfällen von Todessern geschlossen und verbarrikadiert. Die Schaufensterdekorationen sind weitgehend verdeckt durch Plakate des Zaubereiministeriums mit Sicherheitshinweisen oder Fahndungsfotos. Straßenhändler bieten jene angeblich schützenden magischen Dinge an, die Arthur Weasleys neugegründete Ministeriumsabteilung bekämpft. In der Zeit, während Voldemort die Herrschaft über die Magische Welt ausübt, wird das Straßenbild der früher fröhlichen Einkaufsstraße von Bettlern und Obdachlosen beherrscht, die um ihre Familien, ihre Stellung und ihren Wohnsitz gebracht worden sind.

Bekannte Geschäfte

Nicht namentlich erwähnt wird ein Kramladen, in dem man diversen alten Plunder erwerben kann (HP II/4).

Übersetzungskritik

Im Englischen heißt die Winkelgasse Diagon Alley, was ausgesprochen wie „diagonällie“ (diagonally=diagonal) klingt und nicht nur die verwinkelte Struktur der Straße andeutet, sondern auch, dass diese Straße quer zur Muggelwelt verläuft. Das Wortspiel wäre in der Form Diagon-Allee (zu Diagonale) übertragbar gewesen, auch wenn es keine Allee im eigentlichen Sinne sondern eine Gasse ist. In der eigenständigen plattdeutschen Übersetzung wurde das Wortspiel so übertragen.

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Pottermore I/5/3

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki