Fandom

Harry Potter Wiki

Zaubereiministerium

2.928Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion16 Teilen

Das in London ansässige Zaubereiministerium (im Original: Ministry of Magic) ist die Regierung der britischen Zauberergemeinschaft. Es hat sich während des 15. Jahrhundert aus dem Magischen Rat entwickelt. Von Anfang an war eine der wesentlichen Aufgaben nationaler Zauberer-Regierungen die Geheimhaltung der Magie vor Muggeln. Um alle damit zusammenhängenden Aufgaben zu bewältigen und die Ordnung innerhalb der magischen Welt im britischen Hoheitsgebiet aufrechtzuerhalten, gibt es im Londoner Zaubereiministerium einen Zaubereiminister und sieben Abteilungen mit etlichen Ämtern.

Das Gebäude

Das Zaubereiministerium ist unterirdisch gelegen und hat nur magisches Tageslicht. Welches Wetter herrscht, bestimmt die Zauberei-Zentralverwaltung und deshalb verdüstert sich bei hausinternen Konflikten auch gleich der Himmel vor den magischen Fenstern.

Von dem Ministeriumsgebäude ist über der Erde lediglich der gut getarnte Besuchereingang zu sehen: Eine kaputte Telefonzelle mitten in einer heruntergekommenen Ecke des Zentrums von London. Auf der Wähltastatur des Telefonapparates muss die Nummer 62443 (im Original: 62442), eingegeben werden, also die Ziffern, die das Wort "Magie" (im Original: Magic) ergeben. Eine amtliche Frauenstimme ertönt dann aus dem Nichts und erteilt einige Belehrungen. Danach sinken Besuchende mit samt dem Boden jener Telefonzelle unter die Erde und kommen etwa eine Minute später mit diesem seltsamen Lift in der Eingangshalle des Ministeriumsgebäudes an. Besuchende können allerdings auch wie Beschäftigte über das Flohnetzwerk oder per Apparieren ins Ministerium gelangen. Während der schwarz-magischen Herrschaft von Sommer 1997 - Frühsommer 1998 sind die Zugangsmöglichkeiten stark eingeschränkt. Komfortable magische Zugangsmöglichkeiten werden zum Privileg der Leitungsebene, während "normale" Mitarbeiter den entwürdigenden Zugang über eine Toilette benutzen müssen, wo sie sich mit Hilfe von kleinen Münzen in die Atriumskamine spülen. Vor dieser Zeit sieht die Halle prächtig aus mit ihrem dunklen polierten Parkettboden, und unzähligen goldenen Verzierungen und Gittern überall - Gold an der pfauenblauen Decke, an den Türumrandungen und den vielen offenen Kaminen entlang beider Seitenwände. In der Mitte der Halle befindet sich bis zum Sommer 1996 ein Springbrunnen, dessen Wasser den Accessoires einer Gruppe goldener Figuren entspringt.

Diese Empfangshalle des Ministeriums befindet sich acht Ebenen tief unter der Erde. In einem Nebenraum der Halle gibt es hinter goldenen Gittern etliche magisch betriebene Lifte, die Besucher, Beschäftigte und Memos nach oben zu den verschiedenen Abteilungen bringen.

Die höchste, direkt unter der Erde gelegene Ebene ist die Chefetage, wo sich das Büro des Zaubereiministers befindet. Um dorthin zu gelangen, passiert der Lift sechs Ebenen, auf denen jeweils eine Ministeriumsabteilung untergebracht ist. Unterhalb der Eingangshalle gibt es noch zwei besondere Ebenen: Im neunten Stock ist die siebte Ministeriumsabteilung. Diese Ebene ist noch mit dem Lift zu erreichen. Zur zehnten und untersten Ebene des Ministeriumsgebäudes führt lediglich eine Treppe vom neunten Stock aus.

Aufgabenbereiche des Ministeriums

Erster Stock: Zaubereiministeriumszentrale (Zaubereiminister und Assistenzkräfte)

Im obersten Stockwerk sind die Büroräume des Zaubereiministers und diejenigen seiner engsten Mitarbeiter. Welche Büros für die aktuellen Aufgabenbereiche gebraucht werden, bestimmt der gerade amtierende Minister. So wird unter dem rassistischen Regime von Pius Thicknesse im August 1997 auf höchster Ebene eine Registrierungskommission für Muggelstämmige neueingerichtet, die magische Menschen aus Muggelfamilien innerhalb und außerhalb des Ministeriums verfolgt.

Zweiter Stock: Abteilung für magische Strafverfolgung

Im 2. Stock befindet sich die größte der Ministeriumsabteilungen, die Abteilung für Magische Strafverfolgung. Dieser Abteilung sind alle anderen Abteilungen untergeordnet (mit Ausnahme der Mysteriumsabteilung).

Bekannt sind in dieser Abteilung

Der Zaubereiminister Rufus Scrimgeour hat gleich nach Beginn seiner Amtszeit im Juli 1996 einige neue Büros für die damals aktuellen Sicherheits- und Kontrollaufgaben eingerichtet, wie beispielsweise das Büro zur Ermittlung und Beschlagnahme Gefälschter Verteidigungszauber

Dritter Stock: Abteilung für Magische Unfälle und Katastrophen

Zu der Abteilung für Magische Unfälle und Katastrophen im 3. Stock gehören


Vierter Stock: Abteilung zur Führung und Aufsicht Magischer Geschöpfe

Die Abteilung zur Führung und Aufsicht Magischer Geschöpfe im 4. Stock besteht aus den Behörden für Tierwesen, Zauberwesen und Geister. Bekannte Einrichtungen dort sind

  • Die Geisterbehörde hat soweit bekannt keine Einzelbüros mit besonderen Arbeitsbereichen


Fünfter Stock: Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit

Im 5. Stock befinden sich die Büros der Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit. Bekannt sind:


Sechster Stock: Abteilung für Magisches Transportwesen

Im 6. Stock sind alle Büros der Abteilung für Magisches Transportwesen, die sich mit den magischen Verkehrsmitteln befassen.

Genannt werden:


Siebter Stock: Abteilung für Magische Spiele und Sportarten

Im 7. Stock befinden sich die Büros der Abteilung für Magische Spiele und Sportarten Bekannte Stellen sind:


Achter Stock: Eingangshalle des Ministeriums

Im 8. Stock ist das Atrium, also der Ein- und Ausgang des Zaubereiministeriums. Nicht nur der Besucher-Lift kommt in der blau-goldenen Halle an. Entlang beider Seitenwände sind etliche offene Kamine für die Beschäftigten und Besucher, die mit dem Flohnetzwerk an und abreisen. Wer das Ministerium nur besucht, muss zunächst zum Tisch des Sicherheitsbeauftragten, um dort seinen Zauberstab registrieren zu lassen.

Das auffällige Kunstwerk mitten in der Halle repräsentiert die Herrschaft des Zaubereiministeriums und verändert sich entsprechend im Verlauf der berichteten Ereignisse: Zunächst ist dort der obenbeschriebene Springbrunnen mit den Goldfiguren, in dessen Becken etliche der Besuchenden Münzen als Spenden für das St.-Mungo-Hospital werfen. Statt des Harmonie versinnbildlichenden Brunnens prangt ab Sommer 1997 ein starres bedrohliches Kunstwerk mit dem Titel Magie ist Macht in der Eingangshalle.

Neunter Stock: Mysteriumsabteilung

Im 9. Stock, also von der Eingangshalle aus einen Stock tiefer, ist die Mysteriumsabteilung.

Sie ist die geheimnisvollste der Ministeriumsabteilungen, über die keiner im Ministerium etwas sagen kann. Denn wer nicht selbst dort beschäftigt ist, weiß nichts über die Arbeit dieser Abteilung.

Die Eingangstür dieser Abteilung ist eine schlichte dunkle Holztür ohne Beschriftung, die sich am Ende eines langen fensterlosen Gangs befindet. Einige der innerhalb des Ministeriums selbst nicht bekannten Informationen über diese Abteilung sind aus HP V zu entnehmen.

Zehnter Stock: Gerichtssäle

Der 10. Stock ist nicht mit dem Lift, sondern lediglich über eine Treppe vom 9. Stock aus erreichbar. Dort ist u.a. der sehr selten genutzte alte Gerichtssaal des Obersten Gerichts der Zauberer, des Zaubergammot.

Beschäftigte des Zaubereiministeriums

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki