FANDOM


Der Zaubergamot-Verwaltungsdienst (im Original: Wizengamot Administration Services) ist Teil der Abteilung für Magische Strafverfolgung im 2. Stock des britischen Zaubereiministeriums. Bei schwerwiegenden Verstößen gegen die Zaubereigesetze insbesondere bei schwarz-magischen Verbrechen, beruft er den Zaubergamot, das Hohe Gericht der Zauberergemeinschaft, ein. Ob der Zaubergamot zusammengerufen wird, oder ob die Amtsleitung selbst im Rahmen einer Anhörung das Urteil über einen Gesetzesverstoß fällt,liegt vermutlich normalerweise im Ermessen des Verwaltungsdienstes bzw. der Amtsleitung. Wie in HP V/7 gezeigt wird, kann aber der Zaubereiminister selbst diese entscheidung treffen.

Die Leitung der Abteilung für Magische Strafverfolgung und der Zaubergamot-Verwaltungsdienst scheinen sehr eng zusammenzuarbeiten. So führt im Falle der Einberufung des Zaubergamots die Abteilungsleitung normalerweise den Vorsitz der Gerichtsverhandlungen. Selbst dass ein Urteil des Hohen Gerichtes überflüssig ist, kann die Amtsleitung beschliessen: So verfügte Bartemius Crouch sr. als Leiter dieser Abteilung während Voldemorts erster Schreckensherrschaft, dass manche der dingfest gemachten "Todesser" sogar ohne einen Prozess vor dem Zaubergamot gleich lebenslänglich nach Askaban geschickt wurden.

Während die weitgehenden rechtlichen Vollmachten der jeweiligen Leitung der Abteilung für Magische Strafverfolgung mehrfach deutlich werden, ist über weitere beratende oder mit administrativen Aufgaben betraute Angestellte des Zaubergamot-Verwaltungsdienstes nichts bekannt.