FANDOM


Das Lehrbuch Zaubertränke für Fortgeschrittene (im Original: Advanced Potion-Making) von Libatius Borage wird seit Generationen im Zaubertränkeunterricht der Oberklassen in Hogwarts verwendet. Es enthält die Rezepturen zum Brauen komplizierter Zaubertränke auf UTZ-Niveau. Die angegebenen Mixturen sind so schwierig, dass sogar Hermine manche davon, wie beispielsweise den Trank der Lebenden Toten, nicht perfekt hinbekommt.

Ereignisse in den Büchern

Harry bekommt am Anfang seiner sechsten Klasse leihweise ein gebrauchtes Exemplar dieses Lehrbuchs aus dem Bestand der Schule, weil er noch kein eigenes hat. Der Vorbesitzer hat in den Text und an den Rand zahlreiche Korrekturen gekritzelt. Das erschwert es zwar, den Originaltext zu entziffern, Harry entdeckt aber bald, dass die handschriftlichen Ergänzungen und Korrekturen äußerst hilfreich sind und die Anleitungen des Lehrbuchs verbessern und vereinfachen. Er verlässt sich deshalb auf die nützlichen Hinweise des früheren Besitzers. Dadurch gelingen ihm die Tränke, die er im Unterricht brauen soll, besser als allen Klassenkameraden. Zudem führt ihn das Buch bei Aufgaben, die ein eingehenderes analytisches Verständnis oder Phantasie erfordern, zum Erfolg. Als Harry sein bestelltes Neuexemplar des Lehrbuchs bekommt, vertauscht er deshalb magisch die Buchumschläge und behält sein vollgekritzeltes altes Exemplar in neuem Umschlag, während er das Neuerstandene im gebraucht aussehenden Umschlag zurückgibt.

Im Vertrauen auf die guten Tipps aus dem Buch testet Harry auch einige der Zauber, die dessen Vorbesitzer sich selbst ausgedacht hat, obwohl nicht genau dabeisteht, was sie bewirken. Einer dieser Zaubersprüche heißt Levicorpus, und entpuppt sich als ein Trick, den Harry früher schon mehrfach beobachtet hat. Beim Ausprobieren eines anderen, zu dessen Wirkung der Autor lediglich "gegen Feinde" notiert hat, richtet Harry Draco Malfoy übel zu. Als er dabei von Severus Snape erwischt und magisch durchschaut wird, muss Harry sein Sonderexemplar des Lehrbuchs im Raum der Wünsche verstecken.

Naturgemäß interessiert sich Harry dafür, woher das Buch, das ihm so gute Dienste leistet, kommt. Einen ersten Hinweis erhält er, als er auf der Innenseite des rückwärtigen Buchdeckels einen Vermerk entdeckt, nach dem das Buch Eigentum eines so genannten "Halbblutprinzen" gewesen sei. Harry hegt die Hoffnung, dass das Buch seinem Vater gehört hat, aber über Weihnachten stellt er fest, dass es älter ist, nämlich in den fünfziger Jahren gekauft wurde. Nachdem Snape Dumbledore tötet, lässt er Harry wissen, dass das Buch ihm gehört habe, und tatsächlich ist "Prince" der Familienname von Snapes Mutter.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki