FANDOM


Die Zentrale der Britischen und Irischen Quidditch-Liga (im Original: British and Irish Quidditch League Headquarters) ist Teil der Abteilung für Magische Spiele und Sportarten im 7. Stock des Zaubereiministeriums.

Die damals erst seit wenigen Jahrzehnten bestehende Ministeriumsabteilung, die für Quidditchspiele zuständig ist, hat im Jahr 1674 eine offizielle Quidditch-Liga geschaffen um die Anzahl der öffentlich ausgetragenen Spiele zu begrenzen: Weil Quidditchspiele nur mit großem Aufwand vor Muggeln geheimzuhalten sind, dürfen seither nur noch die dreizehn Mannschaften der neugeschaffenen Liga offizielle Spiele austragen.

Entsprechend wurden und werden

  • Muggelsichere Spielfelder eingerichtet und verräterische Zwischenfälle bei Quidditchspielen und -Siegesfeiern unterbunden
  • zur Gewährleistung der Sicherheit die Besen der Mannschaften und der Schiedsrichter auf böswillige magische Manipulationen und die Funktionsfähigkeit der Bälle überprüft
  • die Quidditchregeln gelegentlich verändert, um die Fairness der Spiele zu gewährleisten. So nennt Kennilworthy Whisp die Beispiele
  1. dass die ursprünglich genutzten Torkörbe bei Quidditchspielen durch die bis heute gebräuchlichen Torringe ersetzt wurden, um die Torgröße zu vereinheitlichen.
  2. dass eine neue Quidditchregel ein sittenwidriges Foulspiel verunmöglichte, bei dem ein Hüter von zwei gegnerischen Jägern verprügelt wurde, während der dritte einen Torwurf landen konnte.

Aktuelle Probleme und Beispiele aus der Arbeit des Büros sind nicht bekannt, da es lediglich in der Fahrstuhlansage genannt wird. (HP V/7)